fickmaschine

Zuletzt aktualisiert: 15.10.2020

Fickmaschine Test & Erfahrungen im online Vergleich 2020

Die Maschine für das ganz besondere Gefühl. Durch eine Fickmaschine wird das ermöglicht, was andere Sexspielzeuge nicht auf diese Art bewirken können. Wir wollen im Fickmaschine Test herausfinden, was das maschinierte Spielzeug so extrem heiß macht. Ist es auch für Männer gemacht und können diese damit ebenfalls Grenzen der Lust durchbrechen?

Sex mit einer Maschine klingt im ersten Moment ein wenig befremdlich. Dabei sind andere Toys im Endeffekt auch nichts anderes wie kleine Maschinen. Nur, dass es sich bei einer Fickmaschine um eine richtige Apparatur handelt, die bahnbrechende Resultate bewirken kann. Wir wollen herausfinden, wie aufwendig die Nutzung für eine Frau mit Fickmaschine ist, um endlich loslegen zu können.

Wer handwerklich geschickt ist, kann sich auch eine Sexmaschine selber bauen. Es handelt sich auf jeden Fall um kein Spielzeug, das in der Schublade verstaut werden kann. Wie groß und umfangreich ist also eine Fickmaschine und was genau macht das Gerät? Diese und noch mehr Fragen wollen wir im Sexmaschinen Test und Vergleich beantworten.

Es ist auf jeden Fall ein nicht alltägliches Erlebnis, außer man ist selbst im Besitz einer Fickmaschine. Was dabei zu beachten ist und ob sich der Sex mit einer Maschine lohnt, soll der Test herausfinden.

 

Definition einer Fickmaschine

Im Vorfeld sollte zuerst einmal geklärt werden, was eine Fickmaschine genau ist. Dabei handelt es sich, wie der Name schon sagt, um eine Maschine zum Ficken. Die Spitze einer solchen Maschine besteht aus einem Dildo, wodurch die Nutzung ziemlich deutlich wird.

Männer und Frauen haben also mit einer solchen Sexmaschine die Möglichkeit, sich nehmen zu lassen. Dabei ist kein Partner notwendig und der Spaß in den einsamen Stunden wird komplett ausfüllend. Die Maschine bewegt sich dabei in Stößen und ist sehr dem realistischen Gefühl von Sex nachempfunden. Wer eine Fickmaschine testet, wird schnell auf die verschiedenen Funktionen stoßen, über die das motorisierte Toy verfügt.

Schnelligkeit und somit Intensivität können variiert und der eigenen Lust angepasst werden. Durch die Neigung des Winkels, können Fickmaschinen Erfahrungen sogar in verschiedenen Positionen gemacht werden. Sprich, liegend, kniend und stehend kann das Toy zur handfreien Penetration eingesetzt werden. Dabei können verschiedene Aufsätze die Spitze verzieren, wodurch der Sex mit einer Fickmaschine ein vielseitiges Vergnügen sein kann.

Je nach Modell sind dabei bis zu 300 Stöße in der Minute möglich, was den Spaß besonders heiß macht. Die Fickmaschine ist also nicht einfach nur ein Dildo mit Motorantrieb, sondern eine Maschine, die richtig in Fahrt kommen kann.

Die Vorteile einer Fickmaschine

Im Gegensatz zu einem Mann, wird eine Liebesmaschine nicht müde. Durch den geringen Stromverbrauch kann das Toy also lange betrieben werden, ohne Kosten zu erzeugen. Dafür erzeugt ein Fickmaschinen Test fast das gleiche Gefühl wie ein Koitus.

Durch einen leisen Motor sind qualitativ hochwertige Fickmaschinen auch fast geräuschlos. So kann das Gefühl, Sex mit einer Maschine zu haben, wunderbar ausgeblendet werden. Wer Abwechslung mag und braucht, kann den Dildo mit einem Handgriff austauschen. So können die Längen und Dicken variieren, wodurch ein facettenreiches Abenteuer gestartet werden kann.

Durch die einstellbaren Stufen eignen sich Fickmaschinen für Frauen, die noch nicht so viele Erfahrungen gesammelt haben. Mithilfe der individuellen Stufen kann so langsam begonnen und das Spielchen immer mehr gesteigert werden. So können mit einer Sexmaschine Quickies und ausführliche Solonummern durchgezogen werden.

Wer jetzt bedenken hat, sich von einer Maschine nehmen zu lassen, kann aufatmen. Der Verkehr mit einer Liebesmaschine ist äußerst sicher. Da man sich selbst frei bewegen kann, bestimmt der oder die Nutzer/in, wie tief die Penetration stattfindet.

Es handelt sich auch nicht um einen großen Apparat, der bei Nichtnutzung viel Platz beansprucht. Die Maschine kann schnell und einfach verstaut werden und bei Bedarf direkt Einsatzbereit gemacht werden.

Die Vorteile auf einen Blick:

  • Austauschbare Dildos
  • Hohe Sicherheit
  • Braucht nicht viel Strom
  • Wird nicht müde und kann immer
  • Für vaginal, anal und oral geeignet

Die Vorteile liegen also klar auf der Hand und Männer haben mit einer Fickmaschine eine gewisse Konkurrenz.

Wer benutzt Fickmaschinen?

Männer und Frauen, das steht fest. Auch eine Fickmaschine für Männer ist ein besonderes Erlebnis. Nicht nur bei Schwulen, sondern auch bei Heteros, die zum Onanieren gerne eine anale Stimulation erleben.

Eine Sexmaschine ist also nicht nur ein Spielzeug, das sich für Frauen eignet, sondern auch Männer glücklich macht. Erstaunlicherweise tauchen die maschinellen Penisse auch vermehr im Schlafzimmer von Paaren auf. Hintergrund ist wahrscheinlich, dass so ein Dreier erlebt werden kann, ohne noch einen Mann hinzuholen zu müssen. Immerhin kann die Maschine alles, was ein Mann kann, nur mit mehr Ausdauer.

Sie eignet sich aber nicht nur erfahrene Personen, sondern kann auch bei Anfängern wahre Wunder bewirken. So entsteht das Gefühl von echtem Verkehr, was besonders für das Analtraining bestens geeignet ist. Durch die unterschiedlichen Aufsätze kann die Hinterpforte langsam gedehnt und das Tempo dabei nach Lust und Neugier gesteuert werden.

Selbst Pornosternchen schwören auf den Einsatz von einem solchen Gerät. So hat auch schon Lexy Roxx einen Fickmaschinen Test gemacht. Selbst als erfahrene Lady in der Pornobranche hatte sie ihren hellen Spaß mit dem motorisierten Penisimitat.

Sie eignet sich also für Männer und Frauen quer durch die Bank und genau dort kommt sie auch zum Einsatz. Schwule, die ihre Neigungen erst neu entdeckt haben, können so den Analverkehr erfahren, ohne sich dafür outen zu müssen.

Dabei muss die Fickmaschine nicht unbedingt nur im unteren Bereich zum Einsatz kommen. Frauen und Männer können so auch die oralen Fertigkeiten trainieren. Der nächste Partner wird sicherlich positiv überrascht über die Skills sein.

Besonders beliebt ist die Maschine auch bei BDSM . Dabei wird die Frau in der gewünschten Stellung fixiert und so lange mit der Maschine penetriert, bis sie um Gnade winselt.

Die Anwendung einer Fickmaschine

Die Anwendung und ein Fickmaschinen Test sind im Handumdrehen vorbereitet. Wichtig ist dabei, wie bei jedem Toy zum Einführen, dass ausreichend Gleitgel benutzt wird. So wird eine unangenehme Reibung verhindert und das Spielchen kann beginnen.

Der Dildo wird langsam an das entsprechende Loch angesetzt und die Maschine langsam gestartet. Es empfiehlt sich, die niedrige Stufe erst laufen zu lassen, bis der Dildo komplett eingedrungen ist. Anschließend kann mit der Fernbedienung die Stärke gesteigert werden.

Besonders prickelnd wird es, wenn die Steuerung der Fickmaschine in andere Hände gelegt wird. So kann die Erfahrung unglaublich intensiv werden, da die Kontrolle komplett abgegeben wird.

Eine Fickmaschine selber bauen

Richtig, das unglaubliche und vielseitige Spielzeug kann auch selbst gebaut werden. Davon wird allerdings abgeraten. Auch, wenn es verlockend ist, können durch die selbst gebauten Sexmaschinen zu große Risiken eingegangen werden. Gerade bei der Sicherheit besteht somit keine Gewährleistung, was sehr nachteilhaft sein kann.

Wer also im Internet Anleitungen sieht, wie man eine Fickmaschine selber baut, sollte ihnen nicht zu viel Beachtung schenken. Immerhin geht es um den Intimbereich und den will man gut aufgehoben wissen.

Da empfiehlt es sich schon eher, eine gebrauchte Fickmaschine zu kaufen. Diese sind in der Anschaffung günstiger, erfüllen aber die Sicherheitsaspekte und auch andere Anforderungen.

Einzelne Fick Maschinen im Vergleich

Nun haben wir gelernt, was diese Maschinen sind und was sie können. Nun wird es also Zeit, einige der Geräte a la Sexmaschine zu vergleichen. Immerhin gibt es auch bei diesem Toy verschiedene Modelle und Ausführungen. Sie unterscheiden sich zum Teil in der Nutzung, trumpfen dafür mit verschiedenen Features auf. So kann ein Sybian nicht mit Stößen dienen, die andere Modelle hergeben, dafür aber mit einer intensiven Penetration viel wettmachen. Doch es wird Zeit, sich einige der kleine Wundermaschinen genauer anzusehen:

Fickmaschinen Vergleich von:

  • Sybian
  • Casablanca Love
  • Bonbon Toy
  • F Machine Gigolo
  • Extrem Sex Maschine

Sybian

Kleiner, aber feiner Ritt gefällig? Das ermöglicht diese Maschine, auf der wie auf einem Sattel aufgesessen wird. Natürlich hält man sich dabei nicht an einem Riemen fest, sondern schiebe den Riemen in sich rein. Besonders bei Freunden der Reiterstellung bringen die 10.000 Vibrationen in der Minuten die Lust zum Kochen. Mit verschiedenen Aufsätzen können auch Einsteiger bequem aufsteigen und so einen ausführlichen Spaß genießen. Die Fernbedienung kann dabei natürlich auch einer anderen Person in die Hand gedrückt werden.

Casablanca Love

Das perfekte Spielzeug für Paare. Diese Fickmaschinen Erfahrungen sind besonders bequem, da eine aufblasbare Liege vorhanden ist. So kann sich die Frau hinlegen und durch die integrierten Fesseln von dem Partner fixieren lassen. Die starke Stoßfunktion sollte dabei für ein göttliches Bild sorgen, wobei noch die unterschiedlichen Vibrationen die Ekstase steigern können. Für den Alleingang ein wenig unpraktisch, aber für den gemeinsamen Spaß absolut klasse.

Bonbon Toy

Auch bei dieser Fickmaschine kann einfach und bequem Platz genommen werden. Dabei sticht die Maschine mit einem edlen Design heraus. Allerdings lässt sich die Stufe nicht einstellen, dafür jedoch der Aufsatz. Wer also besonders stark und kontinuierlich mag, bekommt einen weichen kuscheligen Platz, bei dem der Aufsatz bequem eingeführt werden kann. die harte Massage übernimmt anschließend den Rest.

F Machine Gigolo

Optisch erinnert diese Fickmaschine ein wenig an ein Maschinengewehr. Mit 300 Stößen in der Minute kann sie auch eine durchschlagende Wirkung vorweisen. Voll automatisiert können über die Fernbedienung nicht nur Stärke, sondern auch die Höhe eingestellt werden. Sie verfügt also über verschiedene Winkel und kann somit für verschiedene Stellungen eingesetzt werden. Durch eine automatische Sicherheitsabschaltung kann man sich bei der Anwendung ganz auf den Spaß konzentrieren. Die Maschine kann also richtig gefordert werden, bis sie einen selbst bis aufs Letzte fordert.

Extrem Sex Machine

Die Fickmaschine für unterwegs. Richtig gelesen, denn diese Modell ist klein und handlich. So kann die Sexmaschine Männer und Frauen überall begleiten und aus der Geschäftsreise ein Vergnügen machen. Über eine Funkfernbedienung ist allein oder gemeinsam eine ausführliche Steuerung der 250 Stöße pro Minute möglich. Extreme Fickmaschine ist zwar klein und kompakt, kann aber mit einem ordentlich Druck aufwarten und ist der ideale Reisebegleiter für sie und ihn.

Welche Fickmaschine gewinnt den Vergleich?

Da es sich um verschiedene Modelle handelt, erfüllen sie auch unterschiedliche Zwecke. Während ein Sybian eine extreme Fickmaschine für die Reiterstellung ist, erfüllt die F Machine Gigolo in der Vielfalt ihren Dienst. So kann wahrscheinlich gar nicht gesagt werden, welche im Fickmaschinen Test die Nase bzw. den Dildo vorn hat.

Wer es gerne in der Reiterstellung mag und die Kontrolle auch dem Partner überlassen möchte, sollte zum Sybian greifen. Wer es vielseitig und abwechslungsreich mag, wird mit dem Gigolo seinen Spaß haben.

Dabei handelt es sich um Fickmaschinen für Frauen und Männer, die nicht nur der vaginalen Penetration dienen. Für Männer eignet sich jedoch eher die Maschine, die auch das Knien ermöglicht, da diese am angenehmsten ist.

Fickmaschinen Erfahrungen

Männer und Frauen haben gleichermaßen Spaß an den motorisierten Helfern gefunden. Der schnelle Aufbau ist vielen Menschen besonders wichtig, da der Einsatz nicht lange auf sich warten lassen soll. Die Liebesmaschinen bringen dabei ein täuschend echtes Gefühl von Sex wieder, das mit akustischer Untermalung noch intensiver werden kann.

Besonders positiv ist dabei die Nutzung der Fernbedienung aufgefallen. So kann ein Part komplett kontrollieren, wie die ausführlich und stark der oder die Partner/in penetriert wird. Es gibt im Internet sogar Fickmaschinen Tubes, die sich mit den Erfahrungen auseinandersetzen. Dort plaudern auch Pornosternchen aus dem Nähkästchen und verraten ihre Erlebnisse. So kann ein ausführlicher Lexy Roxx Fickmaschinen Test vielleicht die letzten Zweifel ausmerzen.

Sind elektrische Fickmaschinen auch mit anderen Toys kombinierbar?

Da es praktisch wie beim echten Sex zugeht, können auch dementsprechend noch andere Spielzeuge benutzt werden. Eine Frau kann also mit der Maschine ihre Vagina füllen und zusätzlich ihre Klitoris stimulieren. So wird der Einsatz noch intensiver und auch vergessen, dass ein Motor die Dame auf Touren bringt.

Eine Fickmaschine für Männer kann hingegen super mit einem Penisring kombiniert werden. So steigt die Lust und der Druck mit jedem Stoß, wodurch neue Ebenen beim Höhepunkt erreicht werden können.

Das Fickmaschinen Fazit

Auch 2020 sind die Dildos mit Hydraulik ein gern gesehenes Spielzeug im Schlafzimmer. Durch die Fernbedienungen können sie nicht nur freihändig eingesetzt, sondern auch geteilt werden. Es handelt sich also um das perfekte Spielzeug für Singles und Paare.

Doch auch beim Gebrauch kommen Männer und Frauen gleichermaßen auf ihre Kosten. Eine Fickmaschine kann immerhin für vaginale, anale und orale Penetration genutzt werden. Durch die Technik, die in diesen Maschinen steckt, fühlt sich der Gebrauch täuschend echt an. So können auch Höhepunkte erreicht, die sich wie beim Sex anfühlen. Kombinierbar mit anderen Spielzeugen sind der Phantasie dabei keine Grenzen gesetzt und die Einsatzmöglichkeiten schier unendlich.

Ein großer Vorteil für die Frau ist dabei, dass die Sex Maschine nicht müde wird und einfach immer kann. So können jederzeit auch im Alleingang die wildesten Gedanken ausgelebt werden. Selbst Pornostars schwören auf das Abenteuer mit dem perfekten Männerersatz.

Je nach Vorliebe können die unterschiedlichen Modelle so ziemlich jeden Wunsch erfüllen. Von der Reiterin bis zur knieenden Lady ist alle möglich und das, während die Hände frei sind. So können andere Regionen des Körpers liebkost werden, was die Intimität beim Solo noch einmal steigert.

Durch verschiedene Aufsätze und vor allem diverse Stärken eignet sich die Fickmaschine auch für Girl, die noch nicht viele Erfahrungen sammeln konnten. Besonders die ersten Schritte im Analbereich können so realistisch und dennoch allein gemacht werden.

Das perfekte Spielzeug für Männer und Frauen, die schon Erfahrungen gesammelt haben oder noch dabei sind. Wer selbst noch keinen Fickmaschinen Test gemacht hat, sollte definitiv darüber nachdenken, denn es lohnt sich.