gleitgel test

Zuletzt aktualisiert: 14.10.2020

Gleitgel Test & Erfahrungen im Online Vergleich 2020

Während Sex und seine Hilfsmittel noch vor ein paar Jahren für großes Stirnrunzeln sorgte, ist es heute kein Tabu-Thema mehr. Das gleiche gilt auch für Gleitcreme, die in vielen Schlafzimmern einen festen Platz eingenommen hat. Dabei handelt es sich nicht nur um Paare, denn im Gleitgel Test hat sich herausgestellt, dass auch viele Single Frauen ungerne auf gutes Gleitgel verzichten. Die Verwendung ist längst nicht mehr alleine die Befeuchtung einer trockenen Vagina. Die besten Gleitcremes eignen sich ebenfalls parallel als Massageöl und haben eine wohltuende Wirkung auf der Haut. Der Gleitgel Test wird aufzeigen, dass die Anwendungsgebiete schon fast grenzenlos sind, wenn es um gutes Gleitmittel handelt.

Verschiedene Hersteller und unterschiedliche Variationen stellen Singles und Paare vor die Qual der Wahl. Worauf kommt es bei der Nutzung an und welches Gleitgel ist empfehlenswert, wenn es um die individuellen Bedürfnisse geht? Zum Glück ist der Markt voll von Feuchtigkeitsspendern, wodurch für jeden was dabei ist. Durch den Gleitgel Test wollen wir herausfinden, welches wirklich das beste Gleitmittel ist und worauf man beim Kauf achten sollte. Denn schließlich soll das Vergnügen durch den Einsatz noch intensiver und lustvoller werden und zu einem feuchtfröhlichen Spaß führen.

Der Gleitgel Test – wer benutzt es überhaupt?

Wer denkt, dass nur Paare das Gleitgel im Test benutzen sollten, täuscht sich gewaltig. Auch Singles nutzen bestes Gleitgel, um das Solospiel auf eine andere Ebene zu bringen. Sowohl Männer als auch Frauen mögen das warme und feuchte Gefühl, das sie durch die Anwendung erleben. Durch einen ausführlichen Gleitmittel Test und Einsatz können also auch die einsamen Stunden um Einiges intensiver werden.

Gerade bei Frauen ist es besonders wichtig, dass der Intimbereich ausreichend feucht ist. Frauen, die unter mangelnder Lubrikation leiden, also im Intimbereich eher trocken bleiben, können so besonders gut nachhelfen. Sei es beim Akt oder bei der eigenen Penetration, mit Gleitgel Test haben diese Damen von einer komplett neuen Erfahrung berichtet.

Auch bei Homosexuellen befindet sich bestes Gleitmittel oft in der Schublade. Sei es beim Akt unter Männer oder beim Sex unter Lesben. Durch den Einsatz eines guten Feuchtigkeitsspenders können alle Konstellationen und Geschlechter davon profitieren.

Die Anwendungsgebiete von Gleitgel

Es handelt sich nicht nur um ein Hilfsmittel, um den Vaginalakt zu stimulieren. Durch das beste Gleitgel können sämtliche Praktiken zu einem neuen Erlebnis werden. Bestimmte Varianten eignen sich nicht nur für den Koitus, sondern können bestehen zeitgleich einen Gleit- und Massageöl Test mit Bravour.

Da sie nicht nur Feuchtigkeit, sondern auch wärme spenden, wirken sie obendrein auch schmerzlindernd. Das kann vor allem bei den ersten Analsexversuchen vorteilhaft sein. Durch die Wärme und die parallele Stimulation kann so ein luststeigerndes Gefühl einsetzen. Selbst, wenn es richtig zur Sache geht, kann spezielles Gleit Mittel eingesetzt werden. So gibt es auch extra zum Fisten geeignete Ausführung.

Die Unterschiede von Gleitgel

Gleicht nicht einem Gleitmittel dem anderen? Immerhin sehen die doch eigentlich alle gleich aus. Es ist eine durchsichtige und flüssige Masse, die Feuchtigkeit und ein warmes Gefühl spendet. Doch es gibt Unterschiede, was der Gleitgel Test aufzeigen wird.

Dabei geht es um die Basis, auf der das Gleit Gel hergestellt wird. Dazu werden drei unterschiedliche Basen benutzt:

  • Wasser
  • Öl
  • Silikon

Jetzt denken wahrscheinlich viele, dass man dafür doch einfach Hausmittel nehmen kann. Immerhin handelt es sich dabei nicht um besondere Stoffe, sondern um Alltägliche, die auch in vielen anderen Dingen enthalten sind.

Jedoch sollte nicht auf Solche zurückgegriffen werden. Um das Liebesspiel anzuheizen, ist geprüftes und gutes Gleitmittel immer noch am besten. Aber worin unterscheiden sich die verschiedenen Basen?

Der Gleitgel Test und Vergleich

Wie schon erwähnt, gibt es verschiedene Ausführungen, wenn es um Gleidgel geht. Egal welche man wählt, sie sind alle besser und vor allem gesünder als Hausmittel, wie Rapsöl oder Lotionen auf deren Basis. Aber wo genau unterscheiden sie sich die einzelnen Produkte und für wen eignet sich welche Gleitcreme? Was wäre also ein ausführlicher Gleitgel Test, ohne bei der Wahl zu helfen.

Wasserbasis

Der Allrounder, wenn es um den Einsatz von gutem Gleitmittel geht. Das Gleitgel im Test hat gezeigt, dass es für alle Anwendungen geeignet ist. Sei es mit oder ohne Verhütung in Form eines Gummis. Die Basis greift das Kondom nicht an kann somit auch perfekt beim Safer Sex benutzt werden. Gerade beim Koitus mit einem Präservativ kann die Feuchtigkeit ein Hindernis werden, wenn das Material des Verhütungsmittels nicht ausreichend befeuchtet ist.

Durch den Einsatz durch gutes Gleitgel kann schnell und einfach Abhilfe geschaffen werden. Dabei eignet es sich nicht nur hervorragend für den Intimbereich, sondern kann auch als Massageöl eingesetzt werden. Es dient also dem Vor- und dem Lustspiel.

Der einzige Nachteil ist, dass es nicht langlebig ist. Es verdunstet und kann je nach Ausführung verflüssigen oder kleben. Da es sich jedoch um eine Wasserbasis handelt, kann es auch mit Wasser leicht von der Haut und selbst von Textilien entfernt werden.

Wasserbasis im Gleitgel Test

  • Ideal für sensible Haut
  • Gleit- und Massagegel
  • Lässt sich leicht von Haut und Textilien entfernen
  • Verdunstet leider schnell

Silikonbasis

Im Gegensatz zu Wasser, trocknet Silikon nicht so schnell. Dadurch muss nicht so oft nachgeholfen werden und man kann sich mehr auf das Wesentlich konzentrieren. Es kann ebenfalls für eine Massage genutzt werden und eignet sich ideal für ein ausgedehntes Liebesspiel. Dadurch, dass es nicht schnell trocknet, kann es vor allem beim Analsex und die ersten Erfahrungen eingesetzt werden.

Nachteilig kann sein, dass nicht alle Gleitgele im Test auch für die Verwendung mir einem Kondom geeignet sind. Daher sollte beim Kauf und, vor allem beim Verkehr, darauf geachtet werden.

Silikonbasis auf einen Blick:

  • Trocknet nicht schnell
  • Eignet sich besonders gut für Analsex
  • Gleit- und Massageöl
  • Nicht jede Ausführung ist mit Kondomen kompatibel
  • Recht leicht zu reinigen

Basis auf Öl

Langanhaltender Spaß, wenn es ohne Verhütung zur Sache geht. Richtig, wie sich im Gleitgel Test gezeigt hat, sollte es nur angewendet werden, wenn kein Kondom im Spiel ist. Das Öl oder die Fette können das Material des Gummis porös werden lassen. Die Konsequenz ist, dass der Schutz radikal sinkt.

Wer allerdings in einer festen Beziehung ist und andere Arten der Verhütung benutzt, kann damit hellen Spaß haben. Aber Vorsicht, denn das Öl sollte nicht auf die Wäsche kommen, da sich nur schwer entfernen lässt.

Öl auf einen Blick:

  • Nicht geeignet mit Kondom
  • Schwer zu reinigen
  • Langanhaltender Spaß

Wie der Gleitgel Vergleich der einzelnen Basen zeigt, sollte die Wahl zwischen Wasser- und Silikonbasis fallen. Silikon bietet die gleichen Eigenschaften wie Gleitmittel auf Basis von Öl, ist jedoch oft mit Kondomen verträglich und lässt sich einfacher reinigen und entfernen.

Gleitgel Test – Anwendung

Ist weniger gleich mehr oder kann es nicht feucht genug sein? Bei der Anwendung kommt es tatsächlich auf die eigenen Empfindungen und Gelüste an. Es gibt keine Norm, wie viel oder wenig aufgetragen werden sollte.

Der Einsatz bei Paaren im Gleitgel Test

Manche Frauen und Männer mögen es, wenn es “normal feucht“ ist, während es anderen nicht nass genug sein kann. Es kommt darauf an, wie intensiv das Gefühl sein soll. Je mehr gutes Gleitmittel verwendet wird, desto weniger Reibung entsteht. Das ist vor allem im analen Bereich sicherlich für Anfänger/innen ein Vorteil.

Der Vorteil ist, dass man mit wenig beginnen und bei Bedarf mehr benutzen kann. Das gilt auch für die Anwendung im Massagebereich. Man sich also nicht zurückhalten, sollte aber erst herausfinden, ob vielleicht nicht schon ein bisschen Gel ausreichen kann.

Aber nicht nur der Intimbereich der Frau kann mit Gleitcreme eingerieben werden. Sowohl die Vagina, die Klitoris, der Anus und der Penis können so auf ein Lustspiel vorbereitet werden.

Kombination mit einem Spielzeug

Sei es allein oder mit dem/der Partner/in, ein ausführlicher Gleitgel Test lohnt sich in jedem Fall. Auch beim Alleingang und bei der Hilfe eines Toys gilt: Es liegt bei jedem selbst, wie viel oder wenig eingesetzt werden soll. Bei einer großen Menge ist das Einführen besonders leicht, wodurch jedoch der intensive Reibungseffekt ein wenig verschwindet.

Man sollte sich also bei den ersten Versuchen Zeit nehmen und herausfinden, welche Menge für das richtige Gefühl sorgt.

Der Gleitgel Vergleich

Nachdem wir nun viel über die Inhaltsstoffe und die Anwendungsgebiete erfahren haben, wird es Zeit für den Gleitgel Test und Vergleich. Dabei wird geprüft, welche Inhaltsstoffe die einzelnen Gleitgele haben und für welche Anwendung sie sich am besten eignen. Denn wie wir bereits wissen, ist Gel nicht gleich Gel.

Einer der bekanntesten Hersteller in diesem Bereich ist das Durex Gleitgel. Doch auch hier unterscheiden sich die einzelnen Varianten. Welche das sind und welche Gleitmittel zu den besten Gleitgels gehört, wird der Test zeigen.

Folgende Gleitgele sind im Gleitgel Test und Vergleich:

  • 2in1 Massage & Gleitgel von Durex Play
  • Feel Gleitgel von Waterglide
  • Gel+ von Ritex
  • Wärmendes Gleitgel von Durex Play

2in1 Massage & Gleitgel mit Aloe Vera von Durex Play

Die meisten Menschen haben schon Kondome des Herstellers benutzt, aber wie sieht es mit den Gleitmitteln aus?

Dieses Gel ist auf Wasserbasis und somit auch ideal für eine ausführliche Massage geeignet. Da es leicht entfernen lässt, muss bei der Anwendung nicht auf die Klamotten und die Möbel geachtet werden. Zudem ist es frei von Geruchs- und Farbstoffen, was einen sehr angenehmen Nebeneffekt hat. Es kann bedenkenlos auch bei einem One-Night-Stand mit Kondom benutzt werden, ohne das Material zu beschädigen. Der Nachteil ist durch die Wasserbasis, dass es im Gleitgel Test sehr schnell eingezogen ist. Daher muss regelmäßiges neues Gel aufgetragen werden. Jedoch eignet sich sehr für empfindliche und sensible Haut.

Feel Gleitgel von Waterglide

Leicht zu reinigen und ohne Fette und Öle. Im Gleitgel Test konnte das Gel von Waterglide durch die lange Haltbarkeit überzeugen. Dazu haben schon geringe Mengen ausgereicht, um langen Spaß zu erleben. Wer es jedoch zu lange auf der Haut hat, wird merken, dass es nach einer gewissen Zeit verklebt. Da es sich jedoch leicht abwaschen lässt, reicht ein Sprung unter die Dusche.

Gel+ mit Bio Aloe Vera von Ritex

Ebenfalls bekannt für die Verhütungsmittel hat Ritex verschiedene Gleitmittel auf dem Markt. Im Gleitgel Test befindet sich Mittel, das sowohl für den Sex als auch für eine Massage geeignet ist.

Das auf Wasserbasis hergestellte Gel von Ritex ist frei von Duft- und Farbstoffen und pH-neutral. Durch den Inhalt von Aloe Vera ist es zudem nicht nur ideal für den Gebrauch als Massage- und Gleitmittel geeignet, sondern spendet der Haut auch Feuchtigkeit.

Schon kleine Mengen sind sehr ergiebig und reichen aus, um sich lange zu vergnügen. Es trocknet auch nicht schnell aus, wodurch es nicht dauernd nachgetragen werden muss. Leicht zu reinigen und schnell zu entfernen, ist ideal für eine Anwendung, ohne dabei auf die Umgebung achten zu müssen.

Wärmespendendes Gleitgel von Durex

Im Gleitgel Test und Vergleich das zweite Durex Gleitgel. Bei diesem Gel handelt es sich um eins, das durch die Wärme für ein besonders intensives Gefühl sorgen soll.

Leider handelt es sich bei diesem Mittel um eins, das nichts für sanfte Gemüter und Hauttypen ist. Im Gleitgel Test haben Anwender/innen davon berichtet, dass es statt Wärme ein leichtes Brennen gab. Also das genau Gegenteil von dem, was man sich eigentlich erhofft. Zudem verklebt es ziemlich schnell und lässt sich nicht so leicht wie andere im Gleitgel Test entfernen. Es sollte also tatsächlich nur in geringen Mengen aufgetragen werden.

Welches ist der Gleitmittel Testsieger?

Nachdem verschiedene Produkte im Gleitgel Test verglichen wurden, kann klar gesagt werden, dass Wasserlösliche am besten sind. Sie lassen sich leicht entfernen und sorgen für keine unangenehmen Sauereien. Es eignet sich auch hervorragend für eine Massage und kann in Kombination mit einem Kondom benutzt werden.

Das Gel+ und Ritex und das 2in1 Massage & Gleitgel von Durex konnten im Gleitgel Test überzeugen und sind absolut empfehlenswert.

Für einen eigenen Gleitgel Test Gleitmittel kaufen

Dank der modernen Zeiten und der Digitalisierung, bleibt einem der Gang in den Erotikshop erspart. Obwohl auch gutes Gleitgel in Drogerien verkauft wird und schon lange nicht mehr verpönt wird, scheuen sich viele Menschen.

Wer unbedingt einen eigenen Gleitgel Test machen möchte, muss nicht einmal das Haus verlassen. Durch Online Shops können die Gleitmittel im Test auch bequem bestellt werden. Dabei erfolgt eine diskrete Lieferung, wodurch man sich keine Gedanken machen muss.

Gleitgel und die Schwangerschaft

Wer einen Kinderwunsch hat, sollte tatsächlich auf den Einsatz von Gleitcreme verzichten. Hintergrund ist, dass die Spermien durch das Gel verlangsamt werden. Es kann also bei einem Kinderwunsch hinderlich sein. Es gibt jedoch auch Cremes, die laut einem besonderen Gleitgel Test förderlich sein können.

Der Gleitgel Test – Zusammenfassung

Sie sind sehr beliebt und dienen nicht nur dem gemeinsamen Vergnügen. Gutes Gleitmittel sollte in keiner Spielzeugschublade fehlen und kann für außergewöhnliche und prickelnde Momente sorgen.

Im Vergleich hat sich gezeigt, dass die Gleitcremes auf einer Wasserbasis kleine Allrounder sind. Sie dienen nicht nur der Anwendung im klitoralen Bereich. Der Gleitgel Test hat gezeigt, dass diese Gele auch für den Analen und den Massagebereich eingesetzt werden können. Sie dienen also für das Vorspiel und den eigentlichen Akt. Dadurch, dass sie sich leicht entfernen und reinigen lassen, muss auch nicht auf Umfeld geachtet werden.

Die Silikonhaltigen bieten fast die gleiche Anwendungsmöglichkeit. Bei ihnen sollte nur auf die Verträglichkeit mit Latex geachtet werden, wenn sie in Kombination mit Kondomen zum Einsatz kommen. Am wenigsten überzeugend sind die Gleitgele, die mit Öl und Fetten hergestellt werden. Sie greifen Präservative an und verschmieren, wodurch das Nachspiel aus intensiver Reinigungsarbeit bestehen kann.

Auch, wenn sich eine Wasserbasis relativ schnell verflüssigen oder verdunsten kann, ist sie perfekt als bestes Gleitgel.