liebeskugeln

Zuletzt aktualisiert: 19.10.2020

Liebeskugeln Test & Erfahrungen im Online Vergleich 2020

Ein Sexspielzeug, das tatsächlich nicht nur für die Stimulation genutzt werden kann. Liebeskugeln können nicht nur einen Orgasmus intensiver werden lassen, sondern auch medizinisch verwendet.

Wer also noch keine Liebeskugeln Erfahrungen gemacht hat, sollte aufmerksam sein. Immerhin gehören sie bei Frauen neben Vibratoren zu einem der Lieblingsspielzeuge. Primär sind sie auch tatsächlich nur für Damenwelt und die Vulva gedacht, wobei sie gelegentlich auch zweckentfremdet werden.

Nicht für das Solospielchen, sondern auch beim gemeinsamen Spaß sind sie ein Garant für ein neues Erlebnis. Aber worauf kommt es beim Gebrauch an und welche unterschiedlichen Ausführungen gibt es und aus welchem Material sind Liebeskugeln? Im Test werden diese und noch mehr Fragen beantwortet. Wer also mit dem Gedanken spielt, sich die kleinen runden Helfer zuzulegen, wird anschließend wissen, worauf es ankommt.

Liebeskugeln – was ist das?

Sie haben verschiedene Namen und sind auch als Lustperlen oder Vaginalkugeln bekannt. Dabei handelt es sich um ein Hilfsmittel, das nicht nur im Schlafzimmer zum Einsatz kommt.

Dabei handelt es sich um einzelne Kugeln, die aneinandergereiht mit einer Schnur verbunden sind. Diese werden nacheinander eingeführt und steigern so das Lusterlebnis. Dabei gibt es verschiedene Ausführungen und Varianten der Liebeskugeln, die sich in Form, Länge und Größe unterscheiden. So können also auch die Kugeln der Reihe nach immer dicker und umfangreicher werden.

Sie dienen aber nicht nur der Steigerung der Intensivität beim Orgasmus, sondern dienen auch einem medizinischen Zweck. Durch den Einsatz wird auch die Beckenbodenmuskulatur der Frau gestärkt. Beim Koitus erleben so beide Geschlechtspartner ein intensiveres Gefühl. Da die Muskulatur im Beckenbodenbereich durch Liebeskugeln gestärkt werden kann, werden sie auch in der Schwangerschaftsrückbildungsphase eingesetzt.

Für wen eignet sich ein Liebeskugeln Test?

Für Frauen, die ihre Beckenbodenmuskulatur trainieren und dabei parallel das Lustempfinden steigern wollen. Durch den Einsatz und die damit verbundene Reibung wird der Intimbereich nicht nur penetriert, sondern auch gestärkt. Von einem starken Beckenboden profitieren Männer und Frauen beim Koitus.

Selbst in der Schwangerschaft können die Kugeln auf die Vorbereitung der Entbindung helfen. Durch den gestärkten Unterleib sinkt das Schmerzempfinden und das Pressen fällt leichter. Anschließend kann ein regelmäßiges Training dabei helfen, die Scheidenwände wieder zu verengen. Liebeskugeln können also von Frauen in sämtlichen Lebenslagen eingesetzt werden. Besonderes Augenmerk ist dabei, dass es immer einen medizinischen Verwendungszweck gibt.

Verschiedene Arten von Liebeskugeln

Es gibt unterschiedliche Ausführungen der Lust- und Liebeskugeln. Dabei kommt es zum einen auf die Länge und Dicke an, auf der anderen Seite aber auch, ob sie gefüllt sind und womit. Ebenfalls gibt es Unterschiede in dem verwendeten Material, was sich auf die Empfindungen und Anwendungen auswirken kann.

Beim Innenleben kann es sich bei Liebeskugeln entweder um Gewichte handeln, die starr sind oder, die sich bewegen. Die Bewegung im Inneren kann dabei durch den bloßen Einsatz entstehen oder man benutzt vibrierende Liebeskugeln. Sprich man hat Liebeskugeln mit Fernbedienung, bei denen der Partner mehr als nur das Einführen steuern kann.

Beim Material kann es sich um Glas, Metall oder Silikon handeln. Dabei kommt es auf die persönliche Vorlieben an, da mit den unterschiedlichen Ausführungen verschiedene Effekte bewirkt werden können.

Verschiedene Ausführungen im Blick:

  • Kugel aus Metall
  • Perlen aus Silikon
  • Lustkugeln aus Glas
  • Vibrierende Liebeskugeln

Liebeskugeln aus Silikon

Ein beliebtes Material, wenn es um Sexspielzeug geht. Was auch verständlich ist, denn Silikon erfüllt alle Ansprüche, die ein Toy haben muss. Leicht zu reinigen und absolut hautverträglich kommt es vor allem bei den Schleimhäuten zu keinen unerwünschten Reaktionen.

Die Kombination mit Gleitgel macht das Material zu einem Garant, wenn es um ein reibungslos eindringen geht. Silikon ist ebenfalls bei Liebeskugeln sehr beliebt, da es sich schnell und einfach reinigen lässt.

Silikon im Überblick:

  • Hautfreundlich
  • Leicht zu reinigen
  • Lange Lebenszeit
  • Leicht einzuführen (Kombination mit Gleitgel)

Metall Liebeskugeln

Sie haben einen im wahrsten Sinne des Wortes coolen Vorteil. Während das Einführen von Liebeskugeln so schon anregend ist, können sie vorher noch gekühlt werden. Die Oberfläche speichert die Kälte, wodurch die Frau mit ein wenig Vorbereitung ein komplett anderes Gefühl erlebt. Ebenso gut können sie auch aufgewärmt werden. So kann die Frau mit einem Material unterschiedliche Gefühle beim Einsatz bekommen.

Auch bei Metall ist die Reinigung schnell und einfach abgetan. Liebeskugeln aus Metall können jedoch vom Gewicht her relativ schwer ausfallen, weshalb sie vielleicht nicht für jede Frau gemacht sind.

Metall im Überblick:

  • Kann durch Vorbereitung aufgewärmt oder abgekühlt werden
  • Leicht zu reinigen
  • Je nach Größe höheres Gewicht

Liebeskugeln aus Glas

Edel und praktisch. Dieses Material kann ebenfalls im Vorfeld gekühlt, sollte aber nicht aufgewärmt werden. Glas hat einen besonderen Touch von Stil und Eleganz, der mit den anderen Ausführungen nicht erreicht werden kann.

Auch diese Kugeln lassen sich schnell und einfach reinigen und sind so für einen erneuten Einsatz bereit.

Liebeskugeln mit Vibration

Wer er gerne auf die Spitze treibt, kann auch die Variante wählen, die ein nettes Feature besitzt. Vibrationen kommen schließlich auch bei anderen Toys gut an und sorgen noch einmal für einen besondere Kick.

Vor allem, wenn es sich um ferngesteuerte Liebeskugeln handelt und die Kontrolle abgegeben wird. So kann das Vorspiel schon zu einem aufregenden und steigernden Empfinden führen, das sich beim Koitus komplett in einem intensiven Höhepunkt entlädt.

Dabei handelt es sich in der Regel um eine Ausführung mit Silikon, die somit ebenfalls leicht zu reinigen ist. Durch die komplette Versiegelung können sie auch problemlos mit Wasser in Kontakt kommen, wodurch sie auch unter der Dusche eingesetzt werden können.

Liebeskugeln im Einsatz

Natürlich sollte man, wie bei alles Spielzeugen, wissen, wie sie auch richtig eingesetzt werden. Dabei ist besonders zu beachten, dass es sich um ein rein vaginales Toy handelt, das nur für die Frau gemacht ist. Wer Liebeskugeln anal testen möchte, kann gleich zu einer Analkette greifen.

Da mit den Kugeln direkt zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen werden können, ist die richtige Anwendung wichtig. Sie werden so weit eingeführt, bis nur noch das Band zum Zurückholen sichtbar ist. Sie sollten so liegen, dass sie im Ruhezustand nicht mehr gespürt werden. Sollte es beim ersten Anlauf nicht klappen, können sie immer wieder neu positioniert werden, was allein schon erregend wirkt.

Sind sie platziert, heißt es in Bewegung bleiben. Denn nur durch eine permanente Bewegung können die Liebeskugeln sowohl erregend als auch effektiv eingesetzt werden. Je nach Ausführung kann zudem noch durch Vibrationen eine zusätzliche Stimulation erreicht werden.

Gibt es Risiken?

Bei der Verwendung des Toys treten grundsätzlich keine Risiken auf. Natürlich sollte man darauf achten, dass es sich um hochwertige Kugeln handelt. Für die Erfahrungen mit Liebeskugeln sollte natürlich auf eine Verträglichkeit mit dem Material geachtet werden.

Liebeskugeln laut Stiftung Warentest auszuwählen, kann bezüglich der Qualität schon ein guter Ansatz sein. Deshalb werden sie auch tatsächlich von modernen Frauenärzten empfohlen, wenn es um die Vor- und Nachbereitung einer Schwangerschaft und Geburt gehen. Wer sich also bezüglich Allergien und Qualität informiert, kann die Liebesperlen bedenkenlos einsetzen.

Einzig und allein bezüglich Verhütungsmitteln kann es zu Risiken führen. Da die Kugeln in Wallung geraten, können zum Beispiel ein Diaphragma oder ein entsprechender Verhütungsring in der Frau verrutschen.

Die ersten Liebeskugel Erfahrungen

Wer in den Genuss kommen möchte und noch keinerlei Erfahrungen hat, braucht nicht viele Dinge beachten. Zu Beginn sollte Wahl auf die kleineren und leichteren Modelle fallen, um das Beckenboden nicht direkt zu überfordern. Beim Sport fängt man immerhin auch kleiner an und steigert sich dann.

Da es auch im Intimbereich zu Muskelkater kommen kann, empfiehlt es sich, sie zu Beginn nicht länger als 15 Minuten “stecken“ zu lassen. Wie auch bei anderen Toys eignet sich die Verwendung von Gleitmittel, um das Einführen zu erleichtern.

Worauf achtet man beim Kauf von Liebeskugeln?

Wer sich die kleinen Kugeln zulegen möchte, sollte dabei auf ein paar Einzelheiten achten. Dabei geht es nicht nur um das Material, sondern auch um die Qualität.

Aspekte, auf die man bei Liebeskugeln achten sollte:

  • Art der Gewichte
  • Menge der Kugeln
  • Größe und Gewicht
  • Zusatzfunktionen

Art der Gewichte und evtl. Zusatzfunktionen

Im Grunde gibt es dabei zwei Möglichkeiten, die mit den evtl. Zusatzfunktionen Hand in Hand gehen. Während Liebeskugeln aus zum Beispiel Metall oder Glas schon ein eigenes Gewicht mitbringen, kann es bei Silikon im Inneren noch zusätzlich “verbaut“ werden.

Handelt es sich um die Variante, bei der das Gewicht nicht eigenständig zustande kommt, ist die elektronische Ausführung von Liebeskugeln mit Fernsteuerung erhältlich.

Menge der Kugeln

Auch bei der Anzahl der einzelnen Kugeln kann variiert werden. Zwei bis vier Kugeln sind dabei der Standard. Es gibt jedoch auch einzelne, wobei es sich meist um japanische Liebeskugeln handelt. Diese haben einen eigenen Namen und zählen als Ben-wa-Eier, die traditionell aus Jade hergestellt werden.

Allerdings gibt es sie auch aus Silikon und oft in Kombination mit Vibration. Dabei spricht man von einem Yoniei.

Größe und Gewicht

Sowohl die Größe der einzelnen Liebeskugeln als auch das Gewicht können von Spielzeug zu Spielzeug variieren. Die Kugeln sind durchschnittlich drei bis fünf Zentimeter groß und können zwischen 40 und etwas über 100 Gramm liegen.

Dabei sollte das Toy auf die Frau abgestimmt sein, damit es auch wirklich zu einem angenehmen Gefühl kommt. In allen Fällen empfiehlt es sich, auf eine Variante mit einem Rückholband zu achten. Das ermöglicht das leichte Entfernen der Kugeln aus dem weiblichen Intimbereich.

Der Liebeskugeln Test und Vergleich

Nun wissen wir schon, worauf beim Kauf geachtet werden sollte und welche Möglichkeiten es gibt. Es wird nun also Zeit, sich ein paar der Liebeskugeln im Test anzusehen. Dafür haben wir uns vier folgende Liebeskugeln ausgesucht:

  • Sway Me
  • Smartballs Uno
  • Steele Balls
  • Hula Beads

Sway Me

Diese Liebeskugeln eignen sich perfekt für Einsteigerinnen. Aus Silikon bestehend können die drei einzelnen Kugeln leicht eingeführt und durch das Rückholband auch wieder entfernt werden. Das Gewicht pro Kugel liegt bei 36 Gramm und einem Durchmesser von 3,5 Zentimeter. Die Liebeskugeln können nach Wunsch kombiniert werden. Es müssen somit nicht alle drei benutzt und die Länge gekürzt werden. Medizinisches Silikon sorgt dafür, dass keinerlei Hautunverträglichkeiten beim Einsatz der Liebeskugeln entstehen können. Durch einen regelmäßigen Einsatz wird schon nach kurzer Zeit die Beckenbodenmuskulatur so gestärkt, dass Veränderungen beim Sex bemerkbar sind.

Sway Me auf einen Blick:

  • Ideal für Einsteigerinnen
  • Drei kombinierbare Kugeln aus medizinischem Silikon
  • Rückholband
  • Trainiert effektiv das Beckenboden

Smartballs Uno

Ebenfalls für Anfängerinnen geeignet, aber nicht ganz so facettenreich. Wie der Name schon verrät, handelt es sich um genau eine Kugel, die aber schon bei regelmäßiger Anwendung zu vielversprechenden Erfolgen führt. Mit einem Durchmesser von 3,6 Zentimeter und einem Gewicht von 36 Gramm kann sie also auch bequem unterwegs zur Stärkung der Beckenmuskeln getragen werden.

Auf einen Blick – Smartballs Uno

  • Ideal für unterwegs
  • Perfekt für Anfängerinnen
  • Konische Form für leichte Einführung
  • Rückholband

Steele Balls

Klein aber fein kann dieses Duo für eine unglaubliche Luststeigerung führen. Die beiden Liebeskugeln aus Metall haben einen Umfang von zwei Zentimetern. Durch das zusammendrücken der Wände wird auch die Scheidenmuskulatur trainiert. Metall lässt sich nicht nur im Vorfeld abkühlen oder erwärmen, sondern passt sich auch unvorbereitet schnell der Körpertemperatur an. Es sind also unterschiedliche Gefühle beim Einführen möglich. Die Steele Balls verfügen jedoch über kein Rückholbändchen, lassen sich aber ebenfalls leicht und schnell reinigen.

Steele Balls auf einen Blick:

  • Kein Rückholband
  • Trainieren Beckenboden- und Scheidenmuskulatur
  • Leicht zu reinigen
  • Lassen sich erwärmen und abkühlen

Hula Beads

Liebeskugeln und ein Vibrations-Ei in einem Toy. Damit aber noch nicht genug, denn das Spielzeug lässt sich auch mit dem Partner teilen. Über eine kabellose Fernbedienung können so acht unterschiedliche Stufen der Vibration reguliert werden. So kann der Partner die Kontrolle über die Intensivität übernehmen und das selbst über eine kleine Entfernung. Durch die komplette Versiegelung kann die Stimulation auch unter der Dusche oder in der Badewanne durchgeführt werden. Absolut empfehlenswert für Pärchen, die offen sind, denn unterwegs kann der Mann so über die Fernbedienung die Penetration der Frau steuern.

Hula Beads auf einen Blick:

  • Zwei Toys in einem
  • Wasserdicht
  • Steuerbar via kabellose Fernbedienung
  • Acht verschiedene Stufen
  • Leicht zu reinigen

Welches nun die besten Liebeskugeln sind, liegt an den eigenen Vorstellungen. In jedem Fall ist es eine Erfahrung wert und kann sogar als Training verbucht werden.

Fazit zum Liebeskugeln Test

Liebeskugeln sind ein Sextoy, das nicht nur einen erregenden Punkt hat. Auch aus medizinischer Sicht ist ihr Einsatz komplett unbedenklich und sogar förderlich. Die unterschiedlichen Ausführungen bieten eine Auswahl in Hülle und Fülle und lassen dabei keine Vorstellungen offen.

So können auch Anfängerinnen ein passendes Modell finden und sich langsam an die neuen Erfahrungen herantasten. Ob alleine oder gemeinsam mit dem Partner können so Höhepunkte entstehen, die süchtig machen. Vor allem die Varianten, die über eine Vibration und eine Fernbedienung verfügen sind für Paare ideal. So kann die Lust immens gesteigert und gleichzeitig der Beckenboden trainiert werden.

Liebeskugeln sind ein Spielzeug, das in keiner Frauen Schublade fehlen sollte. Vor allem sind sie auch perfekt für unterwegs. Sie verschwinden in der Vulva und sind für niemanden sichtbar. Die, die mit einer Fernbedienung gesteuert werden können, sorgen in den richtigen Händen sogar für prickelnde Erlebnisse in der Öffentlichkeit.

Ein absolutes Must-Have, da sie nicht nur die Lust steigern, sondern auch der Frau bei verschiedenen Lebenssituationen helfen.