AdultFriendFinder Erfahrungen

Zuletzt aktualisiert: 20.10.2020

Die Website AdultFriendFinder im Test

Bei der Website AdultFriendFinder handelt es sich um eine Partnerbörse der erotischen Art. Sie gehört zu den meistgenutzten Singlebörsen, wenn es um Casual Dating geht. Daneben bietet sich noch weitaus mehr Möglichkeiten, die von den Usern in Anspruch genommen werden. Insgesamt nutzen über 80 Millionen Menschen weltweit den Service von AdultFriendFinder. Alleine in Deutschland sind aktuelle mehr als 2,6 Millionen Nutzer auf der Plattform unterwegs. Die Seite gehört zu den Urgesteinen, wenn es um Dating für prickelnde Erotik geht.

Jetzt zu AdultFriendFinder
Die Zielgruppe ist dahingehend ebenfalls klar definiert. Bei dieser Partnervermittlung geht es nicht um die Suche nach der großen Liebe. Die Member wollen unverbindliche und prickelnde Abenteuer erleben und suchen über die Website Gleichgesinnte. So haben alle sexuellen Orientierungen die Chance, einen passenden Partner zu finden. Es sind also nicht nur Heterosexuelle Menschen angemeldet.

An wen richtet sich der Service der Seite:

  • Heterosexuelle
  • Schwule und Lesben
  • Transsexuelle
  • Swinger/Paare

Wer sich bei dem Portal anmeldet, bekommt also die Gelegenheit, die unterschiedlichsten Menschen kennenzulernen.

In den letzten Jahren gab es jedoch immer wieder Probleme, die für einiges Aufsehen gesorgt haben. So soll die Zahl der Fake-Profile überdurchschnittlich hoch sein und auch die Datensicherheit geriet bei AdultFriendFinder in Beschuss. Durch Datenlecks und Hacker galt die Seite vor einigen Jahren als unsicher und unseriös.

Aber wie ist es heute und welche Leistungen können die Member von dem Anbieter wirklich erwarten? Wir wollten es wissen und haben und die Seite noch einmal angeschaut. Welche Nutzer können auf der Website wirklich erfolgreich jemanden finden und wie seriös ist das Angebot?

Von der Anmeldung über die Mitglieder Profile bis zum Praxis Test wollten wir mehr über AdultFriendFinder wissen. Was wir dabei herausgefunden haben und welche Erfahrungen wir mit er erotischen Partnervermittlung gemacht haben, verraten wir im weiteren Verlauf. Von Vornherein sollte jedoch erwähnt werden, dass die Seite indiziert wurde. Zuletzt liegt das mitunter daran, dass keine Altersverifizierung notwendig ist.

Die Anmeldung und Registrierung

Schon auf der Startseite wird klar, dass du hier nicht die große Liebe findest, außer sie muss nackt sein. Nackte Haut soweit das Auge reicht, soll den Interessenten zu einer Anmeldung bewegen. Wenn du dich dafür entscheidest, musst du dir nicht viel Zeit nehmen, denn die Registrierung ist in knapp fünf Minuten abgeschlossen.

Zu den Kernangaben, die gemacht werden müssen, gehören natürlich die Angaben über die eigene Person. Dazu kommt dann noch, nach welchen Geschlecht gesucht wird und der eigene Beziehungsstatus. Dann noch ein paar Angaben über eigene Präferenzen und als letzter Schritt kommen dann Username, E-Mail-Adresse und Passwort. Die Authentifizierung findet abschließend über einen Link via Mail statt.

Die Anmeldung dauert somit wirklich nur ein paar Minuten und lässt sich leicht durchführen. Anschließend besitzt du eine Basis-Mitgliedschaft. So kannst du die Grundfunktionen nutzen, die AdultFriendFinder den Usern zur Verfügung stellt.

Dazu gehört auch, dass du direkt mit deinem Profil anfangen kannst.

Das Profil bei AdultFriendFinder

Wen wundert es, dass es hierbei um Angaben rund um das Aussehen geht? Mit dem Basis Profil können jedoch schon alle Angaben gemacht werden, damit du ein komplettes Profil auf der Website hast. Wie schon erwähnt, ist die Seite auf dem Index, was auch an den zahlreichen Einblicken liegt, die man auf der Seite bekommt.

Sobald du dein Profil ausgefüllt hast, kannst du dich auf die Suche nach Gleichgesinnten machen. Schon ein Blick auf die anderen Profile der Nutzer von AdultFriendFinder zeigt, dass der Name Programm ist. Ohne Pixel können so die anderen Bilder der User durchgesehen werden und die haben es stellenweise in sich. Kein Wunder, dass die Seite bei diesem Material und einer fehlenden Altersverifizierung auf dem Index gelandet ist.

Design und Nutzerfreundlichkeit

Wenn du dir eine ordentliche Seite mit Struktur vorstellst, dann bist du bei AdultFriendFinder fehl am Platz. Reizüberflutung der besonderen Art trifft es wohl eher. Nach dem Login landest du auf der internen Startseite des Anbieters.

Dort bekommst du jedoch keinen direkten Überblick, sondern ein bunte Mischung. Der Menü-Bereich, Werbung, Profilvorschläge und News erscheinen alle gleichzeitig auf der Seite. Unser Tipp ist an dieser Stelle, sich erst einmal nur auf den Menü-Bereich zu konzentrieren. Durch ihn kannst du alle relevanten Dinge finden, die die Seite zu bieten hat.

Das Menü ist im Gegensatz zur Startseite strukturiert und stiftet nicht noch mehr Verwirrung.

Nach der Anmeldung wirst du also im ersten Schritt von Reizen erschlagen, die jedoch alle nebensächlich sind und nur der Aufmerksamkeit dienen.

Nutzer und Zielgruppe

Wie der Name schon verrät, wird hier von Erwachsenen gesucht. Diese suchen über AdultFriendFinder keine gemütliche Kaffeerunde und auch keine neuen Freunde. Die Member haben es auf prickelnd und lustvolle Abenteuer abgesehen.

Das wird auch schnell deutlich, wenn man sich die Profile der Nutzer und Nutzerinnen ansieht. Hier bekommst du kaum ein nettes Lächeln zu sehen, sondern meist nur nackte Tatsachen. Vor allem für Frauen bedeutet das, das die Galerie an Dick-Pics sich schnell füllt. Diese haben jedoch die freue Auswahl, denn auf der Website sind Damen in der Unterzahl. Somit können Frauen über AdultFriendFinder schnell und einfach einen Mann finden, während die Männerwelt es nicht ganz so leicht hat.

Nicht nur, dass die Webseite deutlich weniger Frauen als Männer hat. Unter ihnen tummeln sich auch noch Fake-Profile und sogar die ein oder andere Frau, die ihre Dienste für Geld anbietet. Männliche Nutzer treffen also wahrscheinlicher auf Profile, die zu einem Upgrade bewegen wollen oder ihre Dienste gegen ein Taschengeld anbieten.

Zusammengefasst sollten Männer also bei den anderen Profilen aufpassen, da die genannten beiden Kategorien von Profilen hoch vertreten sind. Wer allerdings primär gucken möchte, bekommt auf AdultFriendFinder viel fürs Augen geboten.

Fake-Profile bei AdultFriendFinder

Von ihnen gibt es leider zahlreiche unter den Usern, was vor allem für die Männer nachteilig ist. Diese werden regelmäßig von eben diesen Profilen kontaktiert, wodurch der Flirt Spaß schnell vergehen kann.

Deshalb solltest du schon von Beginn an genau auf die Profile achten, mit denen du in Kontakt trittst oder die dich anschreiben. Im ersten Moment geben diese sich natürlich zu erkennen. Aber selbst die Frauen auf AdultFriendFinder sind im ersten Moment zurückhalten, was für diese Profile nicht gilt. Sie machen direkt sexuelle Anspielungen. Um sie von Beginn an zu identifizieren empfiehlt es sich, direkt nach einem Date zu fragen und die Antwort abzuwarten und nicht für ein Date ein Abo abzuschließen.

Die Suche nach anderen Mitgliedern

An Suchfunktionen mangelt es auf der Seite von Adult Friend Finde definitiv nicht. Verschiedene Suchfilter ermöglichen es dir, schnell und einfach einen Überblick über die User zu bekommen. Vorausgesetzt, du hast bestimmte Kriterien, nach denen du suchst.

Folgende Suchfilter stehen zur Auswahl:

  • Mitglieder in der Nähe
    So können die User gefunden werden, die sich in einem gewissen Umkreis befinden.
  • Heiß oder Nicht
    Aussehen als Ausschlusskriterium? Mit dem Filter ist es möglich.
  • Fetischsuche
    Wenn du User mit einer besonderen Vorliebe suchst, findest du sie so.
  • Jetzt online
    So werden dir nur die Kontakte angezeigt, die in dem Moment aktiv sind.
  • VIP-Mitglieder
    Dabei handelt es sich um die User, die auf jeden Fall echt sind und auch antworten können.
  • Erweiterte Suche (Nur VIP-Mitgliedern vorbehalten)
    Sämtliche Suchkriterien als Filter, um den persönlichen Wunschpartner zu finden.

Wer sucht, der findet? Leider nicht wirklich. Denn als Basis-User können die meisten Suchfilter zwar genutzt werden, jedoch war es dann schon. Damit die Profile auch komplett gesehen werden können, muss man bei AdultFriendFinder schon in die Tasche greifen.

Dazu gibt es die Möglichkeit, sich für rund 3,- Euro ein Profil anzusehen und so auf den Glückstreffer zu hoffen. Alternativ kann natürlich auch ein Upgrade durchgeführt werden. Als VIP gibt es direkt eine Flatrate und unbegrenzte Nachrichten, um Kontakt aufnehmen zu können.

Wie kommt der Kontakt zustande?

Der Kontakt bei AdultFriendFinder ist wieder eine Kostensache. Damit eine Nachricht verschickt werden kann, müssen Credits her. Diese gibt es zu verschiedenen Paketpreisen oder direkt in einer VIP-Mitgliedschaft enthalten.

Jedoch stellt die Seite auch öffentliche Chats zur Verfügung, die nicht mit zusätzlichen Kosten verbunden sind. So kannst du im Bereich Live-Action in einen gut besuchten Chatraum gehen und dort Kontakt mit anderen Mitgliedern herstellen.

Die Art der Kommunikation

Auch, wenn hier die User nach prickelnden One-Night-Stands und Affären suchen, ist jedoch ein respektvoller Ton wichtig. Nur, weil die Damen nach einem Abenteuer suchen, sind sie nicht gleich weniger wert. Mit Anstand und Respekt kommt man auch bei Adult-Friend-Finder weiter, sofern es zu einem echten Kontakt kommt.

Du magst vielleicht denken, dass hier Bilder von besonderen Körperteilen vorteilhaft sind. Diese werden jedoch von den meisten Frauen auf der Seite nicht wirklich ernst genommen.

Gucken und Staunen – Cams und Videos

Du hast auf der Website nicht nur die Möglichkeit, andere User zu kontaktieren, sondern auch was von ihnen zu sehen. Dazu steht ein Bereich mit Cams und Videos zur Verfügung. Es sollte klar sein, dass es dabei nicht um Kochrezepte geht, sondern meistens um die schönste Nebensache der Welt.

Geschickt aufgebaut ist das alle Male. Durch das Hochladen von Videos bekommst du Punkte, die du wiederum auf der Seite nutzen kannst. So können durch genug Punkte auch die Mitgliedschaften finanziert werden. So kostet dich der Spaß am Ende nur ein wenig Freizügigkeit, die du auf AdultFriendFinder eh schon suchst.

Durch das Präsentieren via Video und Cam steigen auch die Chancen, von anderen Nutzer angeschrieben zu werden. Wer sich interessant und heiß gibt, wirkt auf die anderen User auch so und steigert die Neugier.

Die Kosten und Preise bei AdultFriendFinder

Jetzt geht es ans Eingemachte. AdultFriendFinder bietet zwar eine kostenlose Mitgliedschaft an, aber natürlich auch bezahlte Accounts. Mit diesen stehen direkt alle Funktionen zur Verfügung, die das Casual Dating ermöglicht. Jedoch ist es nicht wie bei anderen Anbieter, denn auf dieser Website gibt es zahlreiche Pakete. So können von der Nutzung privater Chaträume über die Freischaltung von Erotikfilmen bis zu kompletten all inclusive Mitgliedschaften alles ausgewählt werden.

Möglichkeiten sind zum Beispiel Profil Hervorhebungen, die für ein oder drei Monate vorgenommen werden.

  • 1 Monat á 8,95 € oder       3 Monate á 7,95 € (23,85 €)

Wenn du nur Bock auf die heißen Filme anderer Nutzer hast, dann gelten dich gleichen Konditionen zu den gleichen Laufzeiten.

Solltest du einen privaten Chatraum unterhalten und so die Frauen in dein digitales Séparée einladen wollen, dann gilt:

  • 1 Monat á 8,95 €
  • 3 Monate á 5,95 € (17,85 €)
  • 6 Monate á 4,95 € (29,70 €)
  • 12 Monate á 3,95 € (47,40 €)

Damit du von selbst Nachrichten verschicken und den ersten Schritt machen kannst, kannst du einzelne Coins kaufen. Diese sind direkt in Paketen erhältlich und besonders beliebt bei kompletten Neulingen auf der Seite.

  • 200 Coins/2,55 € 500 Coins/5,09 €             000 Coins/8,55 €

Du möchtest nicht über einzelne Leistungen nachdenken und dir direkt vollen Zugang sichern? Dann sind die Gold-Mitgliedschaften die richtige Option:

  • 1 Monat á 29,95 €
  • 3 Monate á 19,95 € (59,85 €)
  • 12 Monate á 09,95 € (119,40 €)

Wie du merkst sind die meisten Funktionen mit Bezahlungen verbunden oder eben mit den Punkten, die man verdienen kann.

Kostenlose vs. Bezahlte Mitgliedschaft

Natürlich willst du wahrscheinlich im ersten Moment gar nicht über irgendwelche Zahlungen auf AdultFriendFinder nachdenken. Welche Möglichkeiten du als kostenloses Mitglied hast? Im Gegensatz zu anderen Casual Dating Seiten sind das schon einige Funktionen, die du nutzen kannst.

Kostenlose Mitgliedschaft

Diese hast du direkt nach der Anmeldung und kannst somit schon im Grunde loslegen. Das Wichtigste bei der Partnersuche, sei es für die Liebe oder den Spaß, ist das Profil. AdultFriendFinder bietet den kostenlosen Nutzern schon umfangreiche Optionen, um sich interessant präsentieren zu können. Das ist vorteilhaft, denn es können nur Nachrichten beantwortet werden. Die Eigeninitiative kommt erst mit einem Upgrade oder dem Erwerb von Coins.

Der öffentliche Chat hingegen kann direkt genutzt werden, wodurch selbst als kostenloses Mitglied tatsächlich schon Kontakte gefunden werden können.

Um zu finden, kannst du auch schon die einfache Suche beginnen, um anhand von wenigen Kriterien andere User ausfindig zu machen. Willst du ihnen dann schreiben, müssen Coins her.

Bezahlte Mitgliedschaft

Das reinste Paradies öffnet sich mit einer Gold/VIP-Mitgliedschaft. Unendliche Nachrichten können verfasst und die Profile der anderen Nutzer komplett eingehen werden. Aber damit nicht genug, denn auch die Cams und Erotik-Videos können genossen werden. Die Clips stehen dabei sogar eventuell zum Download zur Verfügung.

Bezahl werden kann bei Adult Friend Finder nur über Kreditkarte oder per Sofortüberweisung.

Rund ums Dating herum

Adult Friend Finder bietet den Usern mehr als nur reines Dating. Mit einem eigenen Magazin auf der Seite können die Mitglieder sich verschiedenen Themen widmen. Dabei handelt es sich natürlich um zwischenmenschliche Dinge rund um Sex und Partnerschaft und Beziehungen.

Wer Lust hat und gerne schriftlich tätig wird, kann das mit einem eigenen Blog. Die Mitglieder haben so die Gelegenheit, sich ausführlich zu präsentieren und diesen mit den anderen Usern zu teilen.

Damit es nicht im Chaos endet, gibt es regionale Gruppen und Chats. So bleibt es bei der öffentlichen Suche strukturiert. Auch die Themenbezogenen Bereiche helfen bei einer schnelleren Suche nach Gleichgesinnten.

Lust auf Competition? Dann ist der Foto-Wettbewerb doch eine tolle Sache. Natürlich vergibt Adult Friend Finder dabei auch Preise, wie eine kostenlose und begehrte Jahresmitgliedschaft oder Coins.

Die Hall of Fame – Heiße Profile

Wenn du die wahren Leckerbissen sehen möchtest, kannst du als zahlbares Mitglied die Hall of Fame besuchen. Dort hat Adult Friend Finder die Creme de la Creme festgehalten. Die heißesten Fotos und die schärfsten User werden unter anderem aufgeführt. Es ist quasi die Mediathek mit Bildern und Filmen der Königsklasse.

Zu finden sind:

  • Top-User
  • Erotik-Videos
  • Heiße Alben
  • Scharfe Bilder
  • Die süßesten Leckerbissen

Diese lassen sich sogar noch nach Region sortieren. Wenn du also wissen möchtest, was in deiner Nachbarschaft so abgeht, dann schau dort unbedingt rein. Natürlich kannst du dies nur, sofern du dich für eine Mitgliedschaft in Gold entscheidest.

Ist die Seite sicher?

Nachdem es in der Vergangenheit zu Hackangriffen kam, bei denen private Daten veröffentlicht wurden, ist es ruhig geworden. Die Datensicherheit ist auf dem neuesten Stand und hinkt keinen anderen Anbietern hinterher.

Das Fazit zu Adult Friend Finder

Im Gegensatz zu anderen Anbietern, sind hier zahlreiche Funktionen vorhanden, die die Suche erleichtern. Es gibt zwar keine App des Anbieters, aber dafür bietet die mobile Ansicht von Adult Friend Finder alle Funktionen, die du brauchst.

Nach einem Upgrade wird die Seite zu einem wahren sozialen Netzwerk, dass zahlreiche Optionen und Features bietet. So kann ein eigener Blog designet und geteilt werden und Videos und Cams genossen und gedownloadet werden.

Preislich liegt die Website im guten Mittelmaß, bietet dafür aber viele Funktionen.

Die Vor- und Nachteile auf einen Blick:

  • Umfangreiches Profil (+)
  • Möglichkeit eines Blogs (+)
  • Magazin/Ratgeber (+)
  • Kostenlose Mitglieder können Nachrichten beantworten (+)
  • Zahlreiche Filter (+)

  • etwas Unübersichtlich (-)

 

Jetzt zu AdultFriendFinder